Nicht genug Fett?

Heute Morgen sah ich auf meinem Handy eine Nachricht über FB wegen dem Thema Fett. Die junge Dame hat sich mittlerweile nebst Schatz auf LCHF eingestellt und war nun verunsichert ob sie genug Fett zu sich nimmt.

Mir fiel in dem Moment ein, dass ich hier ein ganz wichtiges Thema vergessen hatte zu schreiben, obwohl auch ich anfangs genau damit meine „Problemchen“ hatte :oops:

Wenn man es nicht gewohnt ist, Fett zu sich zu nehmen, dann weiß man anfangs gar nicht wirklich, wie man da zusätzliches Fett „einbauen“ soll. Man liest im Forum und sieht dort Werte, die einen verblüffen und zugleich verunsichern, weil man noch meilenweit weg von dieses Fettmenge ist :heul:

Okay, alle tiiiiiiiiiiiiieeeeeef durchatmen! Das ist völlig normal! Kein Grund zur Panik! :smile:

Wichtig ist, dass der Skaldemann stimmt und nun fragt sich der Nicht-LCHFler, was oder wer zum Teufel denn das nun wieder ist. Deshalb hier eine kurze Erklärung:

Herr Skaldemann ist ein Schwede, der eine Formel ermittelt hat, in welchen Verhältnis das Fett zu den KH und Eiweiß stehen sollte, damit alles chic ist. Ich vereinfache das jetzt hier mal, schließlich hat jeder der hier liest google :groehl:

Also….. nehmen wir mein Schoko-Kokos-Eis als Beispiel:

100g von meinem Eis hat folgende Werte:

4g KH

6g Eiweiß

34g Fett

Nun berechnet man wie folgt:

34g Fett : (6g EW+4g KH) = 3,4

Diese 3,4 ist der Skaldemannwert. Indealerweise sollte dieser Wert mind. über 1 betragen, dann ist man auf der sicheren Seite. 3,4 ist eine sehr hohe Hausnummer und eignet sich somit ideal als Dessert zum „auffetten“, wenn das Hauptessen vielleicht noch nicht über de 1 kam :winner:

Und da ist auch das andere Thema: Auch ich schaffe es nicht immer, eine Mahlzeit mit einem Skaldemann von über 1 hinzubekommen und da gibt es dann möglichkeiten „aufzufetten“. Je nach dem wie hoch der KH-Teil am Tag schon ist, helfen ganz gut Paranüsse, eine Portion Sahne, ein Kokosöl-Kaffee oder ihr haut einfach noch eine gute Portion (selbstgemachte!!!) Kräuterbutter ins Essen. Auch eine Möglichkeit sind die Muffins, die ihr im Rezeptteil findet. Und gegen ein kleines Dessert hat doch bestimmt keiner was?! :pfeiff:

3 thoughts on “Nicht genug Fett?”

  1. nice posts, the good article haha!download free now

  2. thanks for the posts,it’right! get free now

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 8-O :heul: :lol: :knuddel: :zweitanz: :muede: more »