Marmorkuchen

230g Mandelmehl
5 Eier
80g weiche Butter
1 Fl. Butter-Vanille-Aroma
1 Pk. Backpulver
4 EL Eiweißpulver neutral
4 EL Mascarpone
ca. 125g Xucker nach Belieben (leider keine Mengenangabe, müsst ihr den Finger in den Teig stecken  :pfeiff: )
Backkakao nach Belieben

Butter cremig schlagen und nach und nach das Vanille-Aroma, das Backpulver, das Eiweißpulver und die Mascarpone dazu.

Das Mandelmehl mit den Eiern abwechselnd hinzugeben bis der Teig eine cremige Masser ergibt. Anschließend mit Süßstoff/Xucker nach belieben süßen.

Nun die Hälfte des Teiges in eine Gugelhupf-Form geben.

In den restlichen Teig den Backkakao mischen und evtl. noch etwas nachsüßen. Diese Masse dann auf den hellen Teig geben und mit einem Holzstäbchen oder Besteckgriff „Schlangenlinien“ durch den Teig ziehen.

Zwischenzeitlich den Backofen auf 160 Grad vorheizen und den Marmorkuchen ca. 35 – 45 Minuten backen.

20130909-132919.jpg20130909-132910.jpg

3 thoughts on “Marmorkuchen”

  1. Kathi sagt:

    Sieht hübsch aus :jaja: Und lecker.

    Ich finds nur schade, dass immer wieder so ein Mist wie Eiweißpulver (wozu soll das gut sein?) im Kuchen landet.
    Andererseits freuts mich, wenn Leute diesen Mist auch vertragen, ich gehöre ja leider echt nicht dazu :kotz:
    So futtert ihr noch immer gesünder als früher :prost: :knuddel:

    1. chephe sagt:

      Ich weiß auch nicht so wirklich, was das Eiweißpulver dabei für einen Sinn macht – aber man kann das ja auch einfach mal weglassen und schauen was passiert :-)

      1. Kathi sagt:

        So lange es dir/euch keinen Strich durch die Rechnung macht und das Zeug nicht grad aus Soja (genmanipuliert) ist oder Gluten ist… :isklar: mei, was solls ;)

        Aber teste das ruhig mal ohne dieses Pulver aus, der Kuchen sieht nämlich sehr lecker aus, könnte auch hier gut ankommen ;) :pfeiff:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 8-O :heul: :lol: :knuddel: :zweitanz: :muede: more »