das Leben ist bunt

Glücklich mit LCHF, meinen Jungs und meinem Leben….

20. November 2016
nach chephe
6 Kommentare

Besinnlicher Vormittag 

Heute haben wir uns mal für einen etwas anderen Spaziergang entschieden, von dem wir gerade erst zurück sind. Wir waren in der Gedenkstätte Sachsenhausen um den Totensonntag einmal den vielen Toten der Geschichte zu gedenken.

Es stimmt was die Leute sagen – wenn man durch die Baracken geht, oder auch die Öfen sieht, legt sich ein bedrückendes Gefühl über das Gemüt. Allzuviel möchte ich auch nicht zu den folgenden Bildern sagen, auch wenn wir heute nur die Hälfte des Lagers angesehen haben, so drücken doch die Bilder auch schon etwas aus. Ich habe manche etwas bearbeitet, aber das ist hoffentlich ok?!

2. November 2016
nach chephe
10 Kommentare

Ja ja, schimpft ruhig….

da gelobe ich Besserung und dann kommt wieder das Schweigen im Walde. Seid ehrlich, das habt ihr jetzt bestimmt gedacht, oder :haue:

Nee, ernsthaft. War irgendwie nicht wirklich in der Stimmung, da meine Gedanken die ganze Zeit darum kreisen, wann ich nun endlich die Mail mit dem Ergebnis bekomme. Was für ein Ergebnis? He he he….. hatte letzten Mittwoch ein Vorstellungsgespräch in einem Industriebetrieb und ich habe mich ziemlich gut geschlagen. Jedenfalls bin ich im Anschluss nicht da raus und hab mich gefragt, was zum Teufel ich da gelabert habe :lol:

Ich soll in dieser Woche bescheid bekommen und habe das Gefühl fast durchzudrehen. Ja ja, es bringt nichts sich verrückt zu machen, ich weiß. Aber das ist auch immer leichter gesagt als getan, denn als die Geduld verteilt wurde, war ich gerade auf dem Klo :ochnee:

Jedenfalls, wenn ich dort die Stelle bekomme, dann habe ich den besten Start in der Industrie, den man sich nur vorstellen kann. :jaja:

Auf der Arbeit aktuell ist immer noch das Gefühl zu verblöden und vor Langeweile verrückt zu werden. Am Montag haben 2 Kollegen ihre Kündigung abgegeben und so sehr ich mich für sie freue, so sehr beneide ich sie auch.

Und deshalb drehe ich nur mal eine schnelle Blogrunde um mich dann auch gleich wieder nach Stellenangeboten umzusehen. So lange ich keine Zusage habe, sollte ich schließlich noch weiter schauen, nicht wahr?!

Ach ja: Wie läuft es bei euch mit der Zeitumstellung?

Letztes Jahr habe ich es den ganzen Winter über nicht geschafft mich umzustellen und in diesem Jahr sieht es so aus, als würde mir wieder das gleiche Schicksal blühen. Wache nun jeden Morgen zwischen 3:30 und 4:00 Uhr auf :muede:

25. Oktober 2016
nach chephe
4 Kommentare

Wenn die Menschlichkeit…

….verloren geht.

Oder anders ausgedrückt: warum ich der Immobilienbranche den Rücken zuwenden will.

Eine Wohnung ist für viele Menschen mehr als nur ein Ort zum Schlafen. Er ist ein Zuhause, ein Zufluchtsort, der Platz wo Familien ihre Kinder großziehen…..

Als guter Verwalter muss man die Interessen des Eigentümers beachten, sollte aber auch immer den Menschen (Mieter) berücksichtigen. Es sollte sich in der Waage halten. Wenn Menschen wirklich ihre Wohnung verlieren, dann sollte dieses das allerletzte Mittel sein, wenn alle anderen Möglichkeiten keinen Erfolg brachten.

Leider ist es aber so, dass die Waage gekippt ist. Durch die Tatsache, dass wir einen sogenannten „Vermietermarkt“ haben, wird die Branche unmenschlich. Sie verroht und mit ihr leider auch immer mehr der Menschen die dort arbeiten. Es wird nicht mehr versucht Lösungen zu finden, sondern man erniedrigt die Menschen noch zusätzlich. Es wird sich regelrecht lustig gemacht, wenn man einem Mieter „eins auswischen“ kann. Wenn man verlangt, dass diese Menschen sich erniedrigen, nur um dann zu sagen „Danke schön, aber du fliegst trotzdem raus“.

Auch der Ton mit dem man mit Mietern redet ist grenzwertig. Sie werden immer öfter behandelt wie Dreck wenn sie ihr Recht einfordern. Werden behandelt als wären sie alle zu doof zum sch….

Ich kann hier keine Beispiele schreiben, aber ich weiß, dass das nicht meine Art ist mit Menschen umzugehen. Dafür verfüge ich auch einfach über zu viel Emphatie.

Für mich steht jedenfalls fest, dass ich einen Strich unter die Branche gesetzt habe und ich in eine andere Richtung will.

(Wer hier Fehler findet darf sie behalten- ich schreibe die Artikel übers Handy, da habe ich keine Zeit zum Korrekturlesen)

24. Oktober 2016
nach chephe
Keine Kommentare

Montag 

Da ist er wieder, der blöde Montag und die Frage: „was zur Hölle soll ich heute den ganzen Tag machen?“

Nun, wenigstens habe ich dafür gesorgt, dass ich nun 6 Wochen lang immer mittwochs frei habe und somit mir die Woche nicht ganz so lang vorkommt ;-)

Heute heißt es erstmal für eine Kollegin die Daumen drücken, dass sie die andere Stelle bekommt. Ich wünsche es ihr von ganzem Herzen……..

23. Oktober 2016
nach chephe
8 Kommentare

Veränderungen

Uff, da hat sich ja in den letzten Monaten eine ganze Menge getan und die, die immer noch von Zeit zu Zeit hier vorbei schauen haben gar nichts mehr davon mitbekommen. Also der Reihe nach aber erstmal eine Frage vorweg: Warum werden eigentlich die Smilies immer noch so klein angezeigt? Das war schon bei meinem letzten Besuch hier so und ich hatte eigentlich gedacht, dass bereits ne Menge Leute auf die Barrikaden gegangen sind und sich diesbezüglich noch einmal was getan hätte? 8-O

Nun aber zum eigentlichen Thema………….

Beruflich geht es aktuell etwas turbulent zu. Mein damaliger Arbeitgeber musste einige Mitarbeiter entlassen und gemäß Sozialplan war ich eine der Betroffenen. Ich hatte dann kurzzeitig etwas neues, aber eine Krankenserie und obendrein wäre es auf Dauer auch nichts für mich gewesen, wegen der Entfernung. Nun habe ich einen Arbeitsplatz in der Nähe der alten Wohnung (komme ich noch zu) und der ist……………. na ja, ich sag es mal so: Gehe keine faulen Kompromisse ein, dann kann man sich ne Menge ersparen. Jedenfalls schreibe ich aktuell Bewerbungen, habe mich allerdings entschieden der Immobilienbranche den Rücken zuzuwenden. Diese Branche verroht immer mehr und wird immer unmenschlicher, so dass ich meine Arbeit nicht mehr wirklich „vertreten“ kann, jedenfalls moralisch. Die einzige Alternative wäre eine Genossenschaft gewesen, aber da kommt man fast nur mit Vitamin B rein und dieses fehlt mir.  Jedenfalls habe ich von der „freien Wohnungswirtschaft“ die Nase voll :cool:

Ja, und umgezogen sind wir im Frühjahr auch. Raus aus der City und ab ins Grüne – die Jungs finden es toll, denn sie konnten den ganzen Sommer lang auch tagsüber den Balkon nutzen und das sehr lebhafte Treiben im Garten beobachten. Oder meinen „Schwieger-Onkel“ bei der Gartenarbeit :groehl: Wir fühlen uns hier jedenfalls auch sehr wohl und bereuen diesen Schritt nicht eine Minute. Nur die Wege sind jetzt halt etwas länger, aber da wir beide ja ein Auto haben ist das auch nur halb so wild. Schatzis Onkel hatte auch extra für die Jungs einen ausbruchssicheren Balkonschutz gebaut

balkon balkon2

Klasse gemacht, oder? :smile:

Und sonst so? Nun, ich habe ca. 7 Kilo hochgemoppelt, da ich mal eine Zeit lang etwas gesündigt hatte, aber das ist okay, solange es mir selbst dabei gut geht. Aktuell bin ich etwas erkältet, aber auch das geht vorüber und ich brauche mittlerweile eine Lesebrille – ohne geht es nicht mehr

brille

Ja ja, das liebe alt werden :pfeiff:

So, und nun mache ich mich mal auf die Socken und schaue mal wen es von euch eigentlich noch in der Blog-Szene gibt………….

P.S.: aktuell lade ich die App für WP runter – vielleicht klappt es dann ja wieder besser mit dem Bloggen